Modul „Stärken stärken“

Das Modul „Stärken stärken“ ist für alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 und 9 an Gymnasien der gemeinsame Auftakt ihres Berufs- und Studienorientierungsprozesses.

Das Modul „Stärken stärken“ bietet Ihren Schülerinnen und Schülern einen biographie-orientierten Einstieg in der Schule und erlebnis- sowie handlungsorientierte Situationen außerhalb der Schule und damit die Gelegenheit, aktiv individuelle, relevante Handlungskompetenzen zu erleben.

Dadurch werden bei Ihren Schülerinnen und Schülern Neugierde und Motivation für die beginnende, schrittweise Auseinandersetzung mit den eigenen Potenzialen geweckt.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  • schätzen sich selbst ein,
  • werden sich eigener Stärken und Interessen bewusst,
  • erhalten ein Feedback,
  • werten in Gesprächen ihre Erfahrungen aus,
  • beginnen ein persönliches prozessorientiertes Entwicklungsportfolio.

 
Das Modul „Stärken stärken“ ist ein BO-Projekt, welches sich in der Entwicklungsphase befindet. Mit Hilfe Ihrer Erfahrungen und Rückmeldungen wird das Modul bedarfsgerecht für Gymnasien weiterentwickelt.
Derzeit besteht eine Finanzierung über das BMBF, aus diesem Grund ist das Modul für Sie kostenfrei.

DOWNLOAD (PDF):
„Stärken stärken“ – Modulbeschreibung

Modul „MINT 4 Girls“

Das Modul „MINT 4 Girls“ ist für Schülerinnen der Klasse 8 und 9.

Das Modul „MINT 4 Girls“ hat das Ziel, Mädchen bei der Berufswahl zu unterstützen und das Interesse für Ausbildungs- und Studienberufe im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu wecken und zu fördern.

Durch die Bearbeitung von technischen Aufgaben innerhalb dieses Projektes gewinnen abstrakte Vorstellungen über die beruflichen Tätigkeiten in den MINT-Berufen an Gestalt.

Hier lernen die Schülerinnen verschiedene potentielle Ausbildungsbetriebe, Hochschulen und weibliche Vorbilder in gewerblich-technischen Berufen oder naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen kennen.

DOWNLOAD (PDF):
„MINT 4 Girls“ – Modulbeschreibung
„MINT 4 Girls“ – Finanzierung

Modul „MINT 4 Girls“

Das Modul „MINT 4 Girls“ ist für Schülerinnen der Klasse 8 und 9.

Das Modul hat das Ziel, Mädchen bei der Berufswahl zu unterstützen und das Interesse für Ausbildungs- und Studienberufe im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu wecken und zu fördern.

Durch die Bearbeitung von technischen Aufgaben innerhalb dieses Projektes gewinnen abstrakte Vorstellungen über die beruflichen Tätigkeiten in den MINT-Berufen an Gestalt.

Hier lernen die Schülerinnen verschiedene potentielle Ausbildungsbetriebe,
Hochschulen und weibliche Vorbilder in gewerblich-technischen Berufen oder naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen kennen.

DOWNLOAD (PDF):
„MINT 4 Girls“ – Modulbeschreibung
„MINT 4 Girls“ – Finanzierung

Informationsschreiben Sonderschulen und ReBBZ – Dezember 2021

An die
Schulleiterinnen und Schulleiter
und BO-Beauftragte
der Hamburger ReBBZ und Sonderschulen

Dezember 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

und täglich grüßt das Murmeltier – vor uns liegt die neue Buchungsrunde für das Schuljahr 2022/23, Vieles bleibt, einiges ist neu. Was dies für die kommende Buchungsrunde im Einzelnen bedeutet, möchten wir Ihnen im Folgenden kurz darstellen.

DAS IST NEU!

Die beliebten Module Zukunft Jetzt! und Hamburger Werkstatttage 8 werden nicht mehr kostenfrei angeboten, sondern müssen im nächsten Schuljahr von dem zur Verfügung stehenden Stundenkontingent gebucht werden. Damit ist es beinahe nicht mehr möglich, ganze Jahrgänge in die Durchführung zu schicken, sondern nur noch kleine Schülergruppen. Dieses wird die Planung der Beruflichen Orientierung für Sie sicherlich verändern. Der Blick geht nun wieder mehr auf den oder die einzelne SchülerIn, wodurch zeitgleich der Organisationsaufwand steigt.
Außerdem müssen wir das Stundenkontingent, mit dem Sie bisher bei uns buchen konnten, leider auf 199 Stunden pro Schule begrenzen.

Das reicht doch niemals!

Möglicherweise haben Sie nun das Gefühl, dass Sie gern noch viel mehr Module gebucht hätten, Ihr Stundenkontingent ist aber schon erschöpft. Beantragen Sie in diesem Fall bitte eine weitere Buchung über das Formular „Antrag auf zusätzliche Buchung“. Sollte zum Abschluss der Buchungsrunde noch Budget übrig sein, weil nicht alle Schulen ihre Kontingente ausgeschöpft haben, genehmigen wir Ihnen gern diese Extra-Buchung. Versuchen Sie es!
Buchen Sie ab sofort bis zum 31.01.2022 Ihre Module in der vertieften beruflichen Orientierung!

DAS BLEIBT!

Für Ihre Schülerinnen und Schüler der ReBBZ bieten wir im Schuljahr 2022/23 diese Module an:

  • Modul „Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“
  • Modul „Hamburger Werkstatttage 8“
  • Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“ und PLUS
  • Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“ und PLUS
  • Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ und PLUS
Für Schülerinnen und Schüler an speziellen Sonderschulen bieten wir diese Module an:
  • Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“ PLUS
  • Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS
  • Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS

Im aktuellen Schuljahr konnten einige ReBBZ und spezielle Sonderschulen bereits das Angebot PLUS-Modul bei uns buchen. Für das kommende Schuljahr können wir mit zusätzlichen Mitteln der Agentur für Arbeit dieses Angebot für insgesamt 3 weitere Schulen öffnen. Die Zuteilung dieser weiteren Module erfolgt nach Reihenfolge der Buchungseingänge.
Die Module der vertieften beruflichen Orientierung werden zu 50 % über die Agentur für Arbeit gefördert. Die anderen 50 % können von der Schule über Lehrerstunden oder über Barmittel eingebracht werden. Detaillierte Modulbeschreibungen finden Sie auf unserer Homepage: www.servicestelle-bo.de

Mit herzlichen Grüßen aus der Servicestelle BO!

DOWNLOAD (PDF):
Informationsschreiben ReBBZ/Sonderschulen – Dezember 2021

Informationsschreiben Gymnasien – Dezember 2021

An die
Schulleiterinnen und Schulleiter,
Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter der Jahrgänge 8 bis 12,
BO-Koordinatorinnen und Koordinatoren an Gymnasien

Dezember 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

vor uns liegt die neue Buchungsrunde für das Schuljahr 2022/23 und wir freuen uns, dass die Hamburger Gymnasien nun mit einem eigenen Stundenkontingent zur Stärkung der Beruflichen Orientierung Module bei der Servicestelle BO buchen können. Einiges ist also neu, vieles bleibt. Was dies für die kommende Buchungsrunde im Einzelnen bedeutet, möchten wir Ihnen im Folgenden kurz darstellen.

DAS IST NEU!

Jedem Hamburger Gymnasium steht ein Stundenkontingent in Höhe von 114 Stunden für die Sek I und Sek II zusammen zur Verfügung, um die Module der Servicestelle BO zu buchen. Zusätzlich erhalten Sie die Möglichkeit, ein extra für die Gymnasien entwickeltes Modul für die Sek I zu buchen, welches wir Ihnen kostenfrei (finanziert über das BMBF) und damit zusätzlich zu den 114 Stunden anbieten können. Dieses Modul mit dem Namen Stärken stärken! ersetzt die Module Zukunft Jetzt! und Hamburger Werkstatttage 8. Es befindet sich im kommenden Schuljahr in der Erprobung und wird daher in limitierter Auflage und für nur eine Klasse je Schule angeboten. Die Bestätigung der Buchung erfolgt nach Reihenfolge der Buchungseingänge. Greifen Sie zu!
Buchen Sie ab sofort bis zum 31.01.2022 Ihre Module in der vertieften beruflichen Orientierung!

DAS BLEIBT!

Für Ihre Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I bieten wir im Schuljahr 2022/23 folgende Module an:

    • Modul „Stärken stärken!“ (neu)
    • Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“
    • Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“
    • Modul „Studienorientierungstag“
    • Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“
    • Modul „MINT 4 Girls“ (neu)

    Für Ihre Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II bieten wir wie bisher diese Module an:

      • Modul „Studienorientierungstag“
      • Modul „Dieses Potenzial steckt in mir!“
      • Modul „Zielorientierungsworkshop“

      Die Module der vertieften beruflichen Orientierung werden zu 50 % über die Agentur für Arbeit gefördert. Die anderen 50 % können von der Schule über Lehrerstunden oder über Barmittel eingebracht werden.

      Das reicht doch niemals!

      Möglicherweise haben Sie nun das Gefühl, dass Sie gern noch viel mehr Module gebucht hätten, Ihr Stundenkontingent ist aber schon erschöpft. Beantragen Sie in diesem Fall bitte eine weitere Buchung über das Kontingent: „Freie Verfügungs- und Ergänzungsstunden“. Sollte zum Abschluss der Buchungsrunde noch Budget übrig sein, weil nicht alle Schulen ihre Kontingente ausgeschöpft haben, genehmigen wir Ihnen gern diese Extra-Buchung. Versuchen Sie es!
      Alle Module der vertieften beruflichen Orientierung sind ein zusätzliches Unterstützungsangebot für Ihre Schülerinnen und Schüler. Für die Durchführung stellen wir Ihnen kompetente Träger zur Seite. Detaillierte Modulbeschreibungen finden Sie auf unserer Homepage: www.servicestelle-bo.de
      Bei Fragen zu den Modulen und zum Buchungsverfahren kontaktieren Sie uns:

      Mit herzlichen Grüßen aus der Servicestelle BO!

      DOWNLOAD (PDF):
      Informationsschreiben Gymnasien – Dezember 2021

Informationsschreiben Stadtteilschulen – Dezember 2021

An die
Schulleiterinnen und Schulleiter,
Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter der Jahrgänge 8 bis 12,
BO-Koordinatorinnen und Koordinatoren an Stadtteilschulen

Dezember 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

und täglich grüßt das Murmeltier – vor uns liegt die neue Buchungsrunde für das Schuljahr 2022/23, Vieles bleibt, einiges ist neu. Was dies für die kommende Buchungsrunde im Einzelnen bedeutet, möchten wir Ihnen im Folgenden kurz darstellen.

DAS IST NEU!

Die beliebten Module Zukunft Jetzt! und Hamburger Werkstatttage 8 werden nicht mehr kos-tenfrei angeboten, sondern müssen im nächsten Schuljahr von dem zur Verfügung stehenden Stundenkontingent gebucht werden. Damit ist es beinahe nicht mehr möglich, ganze Jahrgänge in die Durchführung zu schicken, sondern nur noch kleine Schülergruppen. Dieses wird die Planung der Beruflichen Orientierung für Sie sicherlich verändern. Der Blick geht nun wieder mehr auf den oder die einzelne SchülerIn, wodurch zeitgleich der Organisationsaufwand steigt.
Wir bieten Ihnen Unterstützung an, wenn Sie vorhaben, die Berufliche Orientierung in einer sog. BO-Woche stattfinden zu lassen. Gern informieren wir Sie über die zahlreichen Möglichkeiten, wie Sie eine solche Woche zusätzlich zu den Modulen der Servicestelle BO mit Angeboten anderer externer Partner füllen können. Hierzu laden wir Sie zu einer digitalen Informationsstunde am 17.01.2022 um 15.30 Uhr ein. Die Ansprechpartner der Servicestelle BO präsentieren Ihnen dort gezielt die Angebote der externen Partner in Hamburg (wie Handelskammer, Handwerkskammer etc.) und beantworten Ihre Fragen zur Buchung.
Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, dass die Berufliche Orientierung in Hamburg trotz gedeckelter Budgets nicht an Qualität verlieren muss.
Buchen Sie ab sofort bis zum 31.01.2022 Ihre Module in der vertieften beruflichen Orientierung!

DAS BLEIBT!

Für Ihre Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I bieten wir im Schuljahr 2022/23 folgende Module an:

    • Modul „Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“
    • Modul „Hamburger Werkstatttage 8“
    • Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“
    • Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“
    • Modul „Studienorientierungstag“
    • Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“
    • Modul „MINT 4 Girls“ (neu)

    Die Module stehen gerne auch Ihren Schülerinnen und Schülern aus IVK/ESA bzw. IVK/MSA offen.

    Im aktuellen Schuljahr konnten einige Stadtteilschulen bereits das Angebot PLUS-Modul bei uns buchen. PLUS-Module richten sich an Schülerinnen und Schüler mit speziellem sonderpädagogischen oder sonderpädagogischem Förderbedarf nach § 12 und unterstützen sie in ihrer beruflichen Orientierung individuell. Für das kommende Schuljahr können wir mit zusätzlichen Mitteln der Agentur für Arbeit dieses Angebot für 3 weitere Schulen öffnen. Die Zuteilung für die neu buchenden Schulen erfolgt nach Reihenfolge der Buchungseingänge.

    Folgende PLUS-Module stehen im Schuljahr 2022/23 zur Verfügung:

      • Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“ PLUS
      • Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS
      • Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS

      Die PLUS-Module werden, wie alle Module der vertieften beruflichen Orientierung, zu 50 % über die Agentur für Arbeit gefördert. Die anderen 50 % werden von der Schule über Berufs-schullehrerstunden eingebracht. Jede Sekundarstufe I einer Stadtteilschule hat hierfür ein Stundenkontingent von 266 Stunden pro Schuljahr zur Verfügung, das nicht auf das Deputat der Schule angerechnet wird.

      DAS BLEIBT!

      Für Ihre Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II bieten wir wie bisher diese Module an:

        • Modul „Studienorientierungstag“
        • Modul „Dieses Potenzial steckt in mir!“
        • Modul „Zielorientierungsworkshop“

        Auch bei den Modulen für die SEK II übernimmt die Agentur für Arbeit jeweils 50 % der Kosten. Die anderen 50 % können von der Schule über Lehrerstunden oder über Barmittel eingebracht werden.

        Im Schuljahr 2022/23 verfügt jede Sekundarstufe II wie bisher über ein Kontingent von 76 Stunden, die sie für die sog. „Kofinanzierung“ der Module einbringen kann und die nicht auf das Stundendeputat der Schule angerechnet werden. Detaillierte Modulbeschreibungen finden Sie auf unserer Homepage: www.servicestelle-bo.de

        Das reicht doch niemals!

        Möglicherweise haben Sie nun das Gefühl, dass Sie gern noch viel mehr Module gebucht hätten, Ihr Stundenkontingent ist aber schon erschöpft. Beantragen Sie in diesem Fall bitte eine weitere Buchung über das Kontingent: „Freie Verfügungs- und Ergänzungsstunden“. Sollte zum Abschluss der Buchungsrunde noch Budget übrig sein, weil nicht alle Schulen ihre Kontingente ausgeschöpft haben, genehmigen wir Ihnen gern diese Extra-Buchung. Versuchen Sie es!

        Bei Fragen zu den Modulen und zum Buchungsverfahren kontaktieren Sie uns:

         

        Mit herzlichen Grüßen aus der Servicestelle BO!

        DOWNLOAD (PDF):
        Informationsschreiben Stadtteilschulen – Dezember 2021

Modul „Zielorientierungsworkshop“


Sie möchten für einzelne Schülerinnen und Schüler ein zusätzliches Angebot, um sie in ihrem Prozess einer begründeten Berufs- und Studienwahl zu unterstützen?

Der „Zielorientierungsworkshop“ bietet Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich intensiv in den Klärungsprozess der eigenen beruflichen Zielfindung zu begeben.

Ihre Schülerinnen und Schüler

      • setzen sich mit ihren individuellen Stärken und Talenten auseinander
      • analysieren ihre persönlichen und beruflichen Ziele
      • erstellen ihr individuelles Profil, indem sie Kompetenzen und Ziele miteinander abgleichen
      • bestimmen mögliche berufliche Tätigkeitsfelder für sich
      • lernen verschiedenen Strategien des Informationsmanagements kennen und anwenden
      • erarbeiten einen individuellen Fahrplan
      • dokumentieren ihre nächsten Schritte

DOWNLOAD (PDF):
„Zielorientierungsworkshop“ – Modulbeschreibung KURZ
„Zielorientierungsworkshop“ – Modulbeschreibung LANG
„Zielorientierungsworkshop“ – Finanzierung

Veröffentlicht unter Module

Beschreibung der pHP


 

Die prozessorientierte Hamburger Potenzialanalyse (pHP)

Um Jugendliche auf die Berufs- und Arbeitswelt vorzubereiten und die Übergänge in Ausbildung und Studium zu erleichtern, sind vielfältige schulische und außerschulische Berufsorientierungs- und Beratungsangebote notwendig. Die prozessorientierte Hamburger Potenzialanalyse (pHP) basiert auf den ausgewerteten Erfahrungen mit den bisher durchgeführten berufsorientierenden Angeboten.

Ziel ist es, die außer- und innerschulischen Angebote stärker zu verzahnen und den daraus entstehenden Prozesscharakter zu betonen, so dass eine Nachhaltigkeit im Berufsorientierungsprozess sichergestellt wird. Auf diese Weise bietet die pHP einen zusammenfassenden, dokumentierenden und reflektierenden Roten Faden im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung der Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 der Stadtteilschulen. Die Schülerinnen und Schüler lernen ihre Stärken, Fähigkeiten und Interessen, in Bezug auf erste berufsübergreifende Anforderungen zu reflektieren und werden motiviert, sich mit eigenen Zielen im Berufs- und Privatleben auseinanderzusetzen und ihre Kompetenzen im Sinne des lebenslangen Lernens weiter zu entwickeln. Damit unterstützt die pHP die Schülerinnen und Schüler gezielt bei ihrer begründeten Berufs- und Studienwahlentscheidung und führt zu einer gezielten Anschlussplanung.

Die Bausteine der pHP tragen zur Erweiterung des Berufswahlspektrums bei und regen die Schülerinnen und Schüler dazu an, sich mit Berufsperspektiven jenseits zugewiesener und tradierter Stereotype auseinanderzusetzen, wobei Aspekte des Gender Mainstreaming berücksichtigt werden. Die pHP ist inklusiv konzipiert, d.h. Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf werden in die unterschiedlichen Angebote mit einbezogen und integriert. Generell wird die Heterogenität und Interkulturalität der Hamburger Schülerschaft bei der Durchführung der pHP berücksichtigt.

 

Einordnung der prozessorientierten Hamburger Potenzialanalyse (pHP) in das Konzept der Berufs- und Studienorientierung in den Jahrgangstufen 8, 9 und 10 in der Stadtteilschule

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich im Rahmen der pHP ein individuelles berufsbezogenes Kompetenzprofil, indem sie sich ihrer Interessen bewusst werden und Selbsteinschätzungen zu Sozial-, Personal- und Methodenkompetenzen mit Fremdeinschätzungen abgleichen. Durch die Handlungsorientierung können sie ebenso ihre fachlichen Kompetenzen reflektieren. Wichtig ist, dass die Schülerinnen und Schüler sich nicht zu früh festlegen oder festgelegt werden, sondern in einem flexiblen, entwicklungsfördernden Prozess zu einer begründeten Berufswahlentscheidung kommen. Die in den Schulen regelhaft eingeplanten pHP-Schülergespräche bieten die nötige Unterstützung bei der Reflexion und zusammenfassende Dokumentation der eigenen Einschätzungen im Prozess. Grundlage der Einschätzungen sind Handlungen, die im Rahmen der schulischen und außerschulischen Berufsorientierungsangebote oder in anderen unterrichtlichen Angeboten ausgeführt und reflektiert werden. Dabei werden sowohl die individuellen Interessen und Kompetenzen erfasst als auch Entwicklungspotenziale aufgezeigt. Durch verbindliche (Lern-)Vereinbarungen werden individuelle Weiterentwicklungen angeregt.

Überblick pHP-Elemente

Beschreibung der prozessorientierten Hamburger Potenzialanalyse (pHP)

Die pHP ist eine kontinuierlich begleitende Potenzialanalyse im Prozess der Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler und keine punktuelle (Kompetenz-) Feststellung.

Die prozessorientierte Hamburger Potenzialanalyse ist als eine Art Baukastenprinzip zu verstehen, das aus dem verpflichtenden Einstiegsmodul (Parcour: „Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“) besteht und um die Hamburger Werkstatttage 8 und 10 sowie um die Module der Servicestelle BOSO („First Steps“; „Ich finde einen Praktikumsplatz!“; „Studienorientierungstag“; „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“) ergänzt werden kann. Dazu können Rückmeldungen und Reflexionsmöglichkeiten der schulischen Angebote (Lernbereich Arbeit und Beruf, Projektwochen, Schülerfirmen) und außerschulischer Bausteine (z. B. Besuch im BIZ, Praxiskurse bei der Handwerkskammer, Berufsberatung durch die Jugendberufsagentur) genutzt werden. Somit erhalten die Schulen viel Gestaltungsspielraum in der Umsetzung ihrer schuleigenen pHP. Ausgangspunkt ist die Feststellung vorhandener Kompetenzen und Interessen der Schülerinnen und Schüler in Klasse 8. In handlungs- und praxisorientierten Angeboten erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich auszuprobieren und eigene Stärken, Fähigkeiten sowie Interessen zu identifizieren. Die Schülerinnen und Schüler sollen mithilfe der Ergebnisse erste Ideen für ihre weiteren Entscheidungen im Berufswahlprozess bekommen, zum Beispiel im Hinblick auf die zu erprobenden Berufsfelder der Werkstatttage in Klasse 8, die Praktika in Klasse 9 sowie eine individuell begründete Anschlussentscheidung in Klasse 10.

Innerhalb der pHP ist der Parcour „Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ als verpflichtender Baustein in Klasse 8 als impulsgebend für den individuellen Berufsorientierungsprozess einzuordnen. Der Parcour ermöglicht den Schülerinnen und Schülern ihre eigenen Stärken, Fähigkeiten sowie Interessen zu entdecken. Die Ergebnisse der Selbst- und Fremdbeobachtungen werden im Anschluss an den Parcour in einem Auswertungsgespräch zusammenfassend reflektiert, um im Rahmen der pHP für nächste Schritte dokumentiert zu werden. Das Verfahren orientiert sich dabei an den Qualitätsstandards des BMBF für Potenzialanalysen.

Aufbauend auf die Erfahrungen aus dem Parcour sind die Hamburger Werkstatttage in Klasse 8 (HWst 8) als erste berufspraktische Erfahrungen zu verstehen, während der die Schülerinnen und Schüler verschiedene Berufsrichtungen, Branchen, Berufsfelder und Berufsbilder kennenlernen und ihr erstes praktisches Handeln in professionell ausgestatteten Werkstätten erleben. Weitere berufspraktische Erfahrungen können die Schülerinnen und Schüler in unterrichtlichen Angeboten der Schule (Lernbereich Arbeit und Beruf, Schülerfirmen, Teilnahmen an Wettbewerben, Wahlpflicht- und/oder Ganztagsangebote oder andere Projekte) oder weiteren praxisorientierten Angeboten, wie z.B. den Praxiskursen der Handwerkskammer sammeln. Ergänzend können (online basierte) Selbsterkundungs- und Interessenstests, wie z.B. Berufe-Universum auf planet-beruf.de oder Explorix genutzt werden.

Zum Abgleich der im Prozess der pHP gesammelten Stärken, Neigungen und Interessen erkunden die Schülerinnen und Schüler Berufsfelder, die den eigenen Kompetenzen und Zielen entsprechen, und vergleichen Anforderungen in unterschiedlichen Berufen, z.B. durch Betriebserkundungen, einen Besuch im Berufsinformationszentrum (BIZ) oder ergänzenden Internetrecherchen.

Die regelhaften, mindestens jährlichen, innerschulischen Reflexionsschleifen beinhalten Feedbackgespräche (z.B. im Rahmen der Lernentwicklungsgespräche) mit Bemerkungen zur Persönlichkeits- und zur Lernentwicklung (Rückmeldungen zu Sozial-, Personal- und Methodenkompetenzen).

In der Klassenstufe 9 erwerben die Schülerinnen und Schüler im Rahmen von zwei Praktikumsphasen praktische Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt, wobei die Wahl der Praktika im Sinne der pHP gezielt getroffen werden soll. Die Schülerinnen und Schüler erkunden in diesem Zusammenhang Berufsfelder und die Zugangsvoraussetzungen für Beruf und Studium. Sie reflektieren ihre eigenen Interessen und Fähigkeiten und gleichen diese mit ihren beruflichen Vorstellungen ab. Die Schülerinnen und Schüler werden in Klassenstufe 9 an den außerschulischen Lernorten insgesamt mindestens dreimal durch die verantwortliche Lehrkraft besucht und begleitet. Im Rahmen der Praktikumsbegleitung sowie in der Vor- und Nachbereitung können die Schülerinnen und Schüler die eigenen Stärken, Fähigkeiten sowie Interessen durch Selbst- und Fremdbeobachtungen weiter festigen und ausbauen.

Die Klassenstufe 10 dient der weiteren gezielten Übergangsqualifizierung der Schülerinnen und Schüler. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten daran, ihre individuellen Anschlussziele zu erreichen und sich für den Übergang und die erfolgreiche Fortsetzung ihrer Bildungswege zu qualifizieren. Sowohl die Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe als auch die Vorbereitung auf eine berufliche Ausbildung werden dabei unterstützt. Aufgrund der unterschiedlichen Bildungs- und Berufsentscheidungen der Schülerinnen und Schüler erfolgt die Berufs- und Studienorientierung in der Klassenstufe 10 flexibilisiert und individualisiert. Schülerinnen und Schüler können noch ein weiteres Praktikum absolvieren bzw. durch weitere praxisorientierte Angebote, wie z. B. die HWst 10 oder den „Studienorientierungstag“, zu einer begründeten Berufswahlentscheidung kommen.

Die Schülerinnen und Schüler reflektieren und dokumentieren die Teilnahme und die Ergebnisse mit Beginn der Klassenstufe 8 verpflichtend in einem individuellen Berufswahlportfolio. Das Arbeiten mit den Ergebnissen der pHP ist für alle an der Berufsorientierung Beteiligten verbindlich. Diesen stehen die Ergebnisse über das Berufswahlportfolio trägerunabhängig zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler sollen so unterstützt werden, dass die Berufsberatung durch die Jugendberufsagentur ab der Klassenstufe 9 nahtlos an den Stand des Reflexions- und Entscheidungsprozesses der Jugendlichen anknüpfen und kontinuierlich aufbauen kann.


Weiteres Vorgehen

Im Schuljahr 2016/2017 wird die pHP an allen 59 Stadtteilschulen eingeführt, so dass eine Harmonisierung mit Schulen, die am Berufsorientierungsprogramm des BMBF (BOP) in Hamburger Ausprägung oder dem ESF-Bundesprogramm „Berufseinstiegsbegleitung“ teilnehmen, bereits zum 01. August 2016 möglich ist.

DOWNLOAD (PDF):
Beschreibung der prozessorientierten Hamburger Potenzialanalyse (pHP)

 

Veröffentlicht unter Module

Modul „Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“

Das Modul „Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ ist für alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 an Stadtteilschulen der gemeinsame Auftakt ihres Berufs- und Studienorientierungsorientierungsprozesses.

Das Modul „Zukunft jetzt! Entdecke deine Stärken“ bietet Ihren Schülerinnen und Schülern in erlebnis- und handlungsorientierten Situationen außerhalb der Schule die Gelegenheit, aktiv individuelle berufsrelevante Handlungskompetenzen zu erleben. Dadurch werden bei Ihren Schülerinnen und Schülern Neugierde und Motivation für die beginnende, schrittweise Auseinandersetzung mit den eigenen Potenzialen geweckt.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  • werden sich eigener Stärken bewusst
  • schätzen sich selbst ein und erhalten ein Feedback
  • können berufsrelevante Neigungen und Interessen identifizieren
  • werten in einem Rückmeldegespräch ihre Erfahrungen aus

 

DOWNLOAD:
„Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ – Modulbeschreibung KURZ
„Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ – Modulbeschreibung LANG
“Zukunft Jetzt! Entdecke Deine Stärken” – Finanzierung
“Zukunft Jetzt! Entdecke Deine Stärken IVK” – Finanzierung
„Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ – Nachbereitung
„Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ – Schülergespräch

Veröffentlicht unter Module

Modul „Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“

 

„Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ ist für Schülerinnen und Schüler der Vorbereitungsklassen an ReBBZ/Sonderschulen als Auftakt ihres Berufs- und Studienorientierungsorientierungsprozesses konzipiert.

Der Parcour „Zukunft jetzt! Entdecke deine Stärken“ bietet Ihren Schülerinnen und Schülern in erlebnis- und handlungsorientierten Situationen außerhalb der Schule die Gelegenheit, aktiv individuelle berufsrelevante Handlungskompetenzen zu erleben. Dadurch werden bei Ihren Schülerinnen und Schülern Neugierde und Motivation für die beginnende, schrittweise Auseinandersetzung mit den eigenen Potenzialen geweckt.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  • werden sich eigener Stärken bewusst
  • schätzen sich selbst ein und erhalten ein Feedback
  • können berufsrelevante Neigungen und Interessen identifizieren
  • werten in einem Rückmeldegespräch ihre Erfahrungen aus

 

DOWNLOAD:
„Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ – Modulbeschreibung KURZ
„Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ – Modulbeschreibung LANG
„Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ – Finanzierung
„Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ – Nachbereitung
„Zukunft Jetzt! Entdecke deine Stärken“ – Schülergespräch

Veröffentlicht unter Module

Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“

Sie möchten für einzelne Schülerinnen und Schüler ein zusätzliches, individuelles Unterstützungsangebot, um einen geeigneten Praktikumsplatz zu finden?

Das Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“ bietet Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, verschiedene Handlungsstrategien rund um das Thema Praktikumsplatzakquise teilnehmerorientiert in einer kleinen Gruppe zu erarbeiten.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  • klären ihre Praktikumswünsche
  • erarbeiten unterschiedliche Möglichkeiten der Praktikumsplatzakquise
  • werden aktiv und recherchieren geeignete Betriebe, nehmen Kontakt auf und schreiben Bewerbungen
  • werten ihre Erfahrungen aus und planen weitere Schritte

DOWNLOAD (PDF):
“Ich finde einen Praktikumsplatz!” – Modulbeschreibung KURZ
“Ich finde einen Praktikumsplatz!” – Modulbeschreibung LANG
“Ich finde einen Praktikumsplatz!” – Finanzierung

Veröffentlicht unter Module

Modul „Hamburger Werkstatttage 8“

Sie möchten, dass Ihre Schülerinnen und Schüler verschiedene Berufsrichtungen, Branchen, Berufsfelder und Berufsbilder kennenlernen und berufspraktische Erfahrungen sammeln?Die Hamburger Werkstatttage in den Vorbereitungsklassen bieten Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in handlungsorientierten Situationen außerhalb der Schule ihr erstes praktisches Handeln in professionell ausgestatteten Werkstätten zu erleben.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  1. nehmen innerhalb von fünf Tagen an praktischen Übungen in professionell organisierten Werkstätten teil
  2. erproben sich in mindestens zwei Berufsfeldern
  3. schätzen sich selbst ein und erhalten ein Feedback
  4. erarbeiten zusammen mit unseren Experten mögliche individuelle Entwicklungsvorschläge

 

DOWNLOAD:
„Hamburger Werkstatttage 8“ – Modulbeschreibung KURZ
„Hamburger Werkstatttage 8“ – Modulbeschreibung LANG
„Hamburger Werkstatttage 8“ – Nachbereitung
„Hamburger Werkstatttage 8“ – Schülergespräch
„Hamburger Werkstatttage 8“ – Finanzierung

Modul „Studienorientierungstag“

Sie möchten Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, mit Studierenden über Erfahrungen im Studium zu sprechen?

Der „Studienorientierungstag“ wendet sich an Schülerinnen und Schüler, die sich für ein Studium interessieren.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  • wählen Studiengänge aus, die sie an dem Tag näher kennen lernen möchten
  • treten mit Studierenden verschiedener Studiengänge an der Schule in einen Austausch
  • lernen verschiedene Studiengänge und ihre Anforderungen kennen
  • erfahren, welche Voraussetzungen dafür notwendig sind
  • können Studierende an eine Hochschule begleiten
  • erhalten einen Einblick in die Studienwelt
  • werden sich eigener Studieninteressen bewusst

DOWNLOAD (PDF):
„Studienorientierungstag“ – Modulbeschreibung KURZ
„Studienorientierungstag“ – Modulbeschreibung LANG
„Studienorientierungstag“ – Finanzierung

Veröffentlicht unter Module

Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“

Sie möchten Ihre Schülerinnen und Schüler praxisorientiert auf ein Praktikum vorbereiten?

Das Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“ bietet Ihren Schülerinnen und Schülern in einer kleinen Gruppe die Möglichkeit, an einem Vormittag oder einem Nachmittag erste Schritte in die vielfältige Welt der Berufe zu machen.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  • wählen einen Beruf bzw. ein Berufsfeld, das sie näher kennen lernen möchten
  • lernen Berufe bzw. Berufsfelder und ihre Anforderungen kennen
  • erfahren, welche Voraussetzungen dafür notwendig sind
  • führen Gespräche mit Unternehmensvertretern und Auszubildenden
  • sammeln konkrete Erfahrungen an einem außerschulischen Lernort
  • treffen eine bewusste Entscheidung für ein Praktikum

DOWNLOAD (PDF):
„First Steps“ – Modulbeschreibung KURZ
„First Steps“ – Modulbeschreibung LANG
„First Steps“ – Finanzierung

Veröffentlicht unter Module

Formulare Sonderschulen / ReBBZ

Hier finden Sie die Buchungsformulare für die Schulen.

Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular bis spätestens zum 31.01.2022 per Fax oder E-Mail an die Servicestelle BO zurück.

Fax: 040/4279 69 222
E-Mail: servicestelle-bo@hibb.hamburg.de

Sollten Sie Nachfragen zum Ausfüllen des Formulars haben, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Bitte beachten Sie, dass im Falle der Genehmigung der Moduldurchführung die getätigten Angaben verbindlich sind.

Außerdem finden Sie hier den Vorschlag für die Dokumentationsvorlage und den Konferenzbeschluss. Diese verbleiben an Ihrer Schule.

Nachbuchung 2022/2023 (PDF):
Buchungsformular Sonderschulen / ReBBZ 2022-2023 – Stundenkontingent
Buchungsformular Sonderschulen / ReBBZ 2022-2023 – zusätzliche Stunden
Buchungsformular Sonderschulen / ReBBZ 2022-2023 – Barmittel
Dokumentation Sonderschulen / ReBBZ 2022-2023
Vorschlag Konferenzbeschluss Sonderschulen / ReBBZ 2022-2023

Modul „First Steps“ PLUS

Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“ PLUSSie möchten für einzelne Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf eine gezielte und praxisorientierte Vorbereitung auf ein Praktikum?

„First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“ PLUS bietet Ihren Schülerinnen und Schülern in einer kleinen Gruppe die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum sich intensiv auf ein Praktikum vorzubereiten.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  1. werden sich eigener Stärken, Fähigkeiten und Potenziale bewusst
  2. lernen Berufe bzw. Berufsfelder und ihre Anforderungen kennen
  3. lernen berufliche Perspektiven für Menschen mit Förderbedarf kennen
  4. führen Gespräche mit Unternehmensvertretern und Auszubildenden
  5. sammeln konkrete Erfahrungen an einem außerschulischen Lernort
  6. treffen eine bewusste Entscheidung für ein Praktikum

DOWNLOAD (PDF):
„First Steps“ PLUS – Modulbeschreibung KURZ
„First Steps“ PLUS – Modulbeschreibung LANG
„First Steps“ PLUS – Finanzierung

Veröffentlicht unter Module

Modul „First Steps“ PLUS

Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen PLUS“Sie möchten für einzelne Schülerinnen und  Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf eine gezielte und praxisorientierte Vorbereitung auf ein Praktikum?

„First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen PLUS“ bietet Ihren Schülerinnen und Schülern in einer kleinen Gruppe die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum sich intensiv auf ein Praktikum vorzubereiten.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  1. werden sich eigener Stärken, Fähigkeiten und Potenziale bewusst
  2. lernen Berufe bzw. Berufsfelder und ihre Anforderungen kennen
  3. lernen berufliche Perspektiven für Menschen mit Förderbedarf kennen
  4. führen Gespräche mit Unternehmensvertretern und Auszubildenden
  5. sammeln konkrete Erfahrungen an einem außerschulischen Lernort
  6. treffen eine bewusste Entscheidung für ein Praktikum

DOWNLOAD (PDF):
„First Steps“ PLUS – Modulbeschreibung KURZ
„First Steps“ PLUS – Modulbeschreibung LANG
„First Steps“ PLUS – Finanzierung

Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS

Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS

Sie möchten für einzelne Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf ein zusätzliches, individuelles Unterstützungsangebot, um einen geeigneten Praktikumsplatz zu finden und Begleitung im Praktikum?

„Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS bietet Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, verschiedene Handlungsstrategien rund um das Thema Praktikumsplatzakquise und Lernen im Betrieb teilnehmerorientiert zu erarbeiten.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  • klären ihre Praktikumswünsche
  • erarbeiten unterschiedliche Möglichkeiten der Praktikumsplatzakquise
  • werden aktiv und recherchieren geeignete Betriebe, nehmen Kontakt auf und
    schreiben Bewerbungen
  • werden im Praktikum begleitet und unterstützt
  • werten ihre Praktikumserfahrungen aus und planen weitere Schritte

DOWNLOAD (PDF):
“Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS – Modulbeschreibung KURZ
“Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS – Modulbeschreibung LANG
“Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS – Finanzierung

Veröffentlicht unter Module

Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS

Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS

Sie möchten für einzelne Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf ein zusätzliches, individuelles Unterstützungsangebot, um einen geeigneten Praktikumsplatz zu finden und Begleitung im Praktikum?

„Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS bietet Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, verschiedene Handlungsstrategien rund um das Thema Praktikumsplatzakquise und Lernen im Betrieb teilnehmerorientiert zu erarbeiten.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  • klären ihre Praktikumswünsche
  • erarbeiten unterschiedliche Möglichkeiten der Praktikumsplatzakquise
  • werden aktiv und recherchieren geeignete Betriebe, nehmen Kontakt auf und
    schreiben Bewerbungen
  • werden im Praktikum begleitet und unterstützt
  • werten ihre Praktikumserfahrungen aus und planen weitere Schritte

DOWNLOAD (PDF):
“Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS – Modulbeschreibung KURZ
“Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS – Modulbeschreibung LANG
“Ich finde einen Praktikumsplatz!“ PLUS – Finanzierung

Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS

„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS

Sie möchten für einzelne Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf ein zusätzliches, individuelles Unterstützungsangebot zur Klärung und Gestaltung ihres Anschlusses?

„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS bietet Ihren Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich intensiv mit allen Fragen auf dem Weg eines Anschlusses an die allgemeinbildende Schule auseinanderzusetzen.

Ihre Schülerinnen und Schüler
  • analysieren ihre berufliche Orientierung
  • reflektieren individuelle Interessen, Stärken und Fähigkeiten
  • machen eine Berufswegekonferenz
  • entwickeln eine Anschlussperspektive für sich
  • erleben mögliche Anschlüsse durch Hospitationen und Besuche
  • werten ihre Erfahrungen aus und planen nächste Schritte</li>

DOWNLOAD (PDF):
„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS – Modulbeschreibung KURZ
„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS – Modulbeschreibung LANG
„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS – Finanzierung

 

Veröffentlicht unter Module

Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS

„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS

Sie möchten für einzelne Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf ein zusätzliches, individuelles Unterstützungsangebot zur Klärung und Gestaltung ihres Anschlusses?

„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS bietet Ihren Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich intensiv mit allen Fragen auf dem Weg eines Anschlusses an die allgemeinbildende Schule auseinanderzusetzen.

Ihre Schülerinnen und Schüler
  • analysieren ihre berufliche Orientierung
  • reflektieren individuelle Interessen, Stärken und Fähigkeiten
  • machen eine Berufswegekonferenz
  • entwickeln eine Anschlussperspektive für sich
  • erleben mögliche Anschlüsse durch Hospitationen und Besuche
  • werten ihre Erfahrungen aus und planen nächste Schritte</li>

DOWNLOAD (PDF):
„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS – Modulbeschreibung KURZ
„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS – Modulbeschreibung LANG
„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ PLUS – Finanzierung

 

Veröffentlicht unter Module

Modul „Studienorientierungstag“

Sie möchten Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, mit Studierenden über Erfahrungen im Studium zu sprechen?

Der „Studienorientierungstag“ wendet sich an Schülerinnen und Schüler, die sich für ein Studium interessieren.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  • wählen Studiengänge aus, die sie an dem Tag näher kennen lernen möchten
  • treten mit Studierenden verschiedener Studiengänge an der Schule in einen Austausch
  • lernen verschiedene Studiengänge und ihre Anforderungen kennen
  • erfahren, welche Voraussetzungen dafür notwendig sind
  • können Studierende an eine Hochschule begleiten
  • erhalten einen Einblick in die Studienwelt
  • werden sich eigener Studieninteressen bewusst

DOWNLOAD (PDF):
„Studienorientierungstag“ – Modulbeschreibung KURZ
„Studienorientierungstag“ – Modulbeschreibung LANG
„Studienorientierungstag“ – Finanzierung

Veröffentlicht unter Module

Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“

Sie möchten für einzelne Schülerinnen und Schüler ein zusätzliches, individuelles Unterstützungsangebot zur Klärung und Gestaltung ihres Anschlusses?

Das Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ wendet sich an Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel einer Ausbildung und bietet ihnen die Möglichkeit, sich intensiv mit allen Fragen auf dem Weg dorthin auseinanderzusetzen.

Ihre Schülerinnen und Schüler

  • analysieren ihre berufliche Orientierung
  • machen eine Bestandsaufnahme ihrer Ausbildungsplatzsuche
  • erstellen ein persönliches Profil und gleichen dieses mit den Anforderungen ihres Wunschberufes ab
  • lernen praktische Handlungsstrategien für ihren weiteren Bewerbungsprozess kennen
  • entwickeln für ihren weiteren Bewerbungsprozess einen individuellen Ablaufplan
  • werden aktiv und recherchieren geeignete Ausbildungsplätze, nehmen Kontakt auf und schreiben Bewerbungen

DOWNLOAD (PDF):
„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ – Modulbeschreibung KURZ
„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ – Modulbeschreibung LANG
„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ – Fragebogen
„Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ – Finanzierung

Veröffentlicht unter Module